mobile Navigation Icon

Berufsvorbereitung

Berufsvorbereitung an der Berufsschule - Nutze deine Chance!

Herzlich willkommen!

Eine zielgruppenspezifische Förderung von Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz (JoA) ist eine große Herausforderung für alle beteiligten Akteure und erfordert adäquate Konzepte, um eine Integration in die Gesellschaft zu gewährleisten.

Aktuell laufen die Vorbereitungen für einen Paradigmenwechsel in der Berufsvorbereitung an der Berufsschule von der Teilzeitbeschulung hin zu verpflichtenden Vollzeitangeboten für berufsschulpflichtig werdende Absolventen der allgemeinbildenden Schulen ohne Ausbildungsplatz. Der Beginn ist mit dem Schuljahr 2020/2021.

Im Rahmen der Weiterentwicklung und Neustrukturierung der Berufsvorbereitung wird auch das  Themenportal berufsvorbereitung.bayern.de kontinuierlich mit neuen Inhalten gefüllt. Es soll eine Hilfe zur Neugestaltung der Berufsvorbereitung vor Ort sein.

Sie finden auf dieser Seite:


Empfehlung Schuljahr 2020/2021: Organisation und Unterricht

Die Berufsvorbereitung ist ein wichtiges Angebot der Berufsschulen und stellt gleichzeitig eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten dar. Die Kolleginnen und Kollegen an den Schulen meistern diese Aufgabe mit viel Engagement, großer Kreativität und hoher Motivation. Mit dem kultusministeriellen Schreiben VI.1-BS9400.10-1/66/20 vom 09.06.2020 werden die Rahmenbedingungen für die Berufsvorbereitung an allgemeinen Berufsschulen und die kooperativen Klassen der Berufsvorbereitung (BVJ/k, BVJ/s, BIK/V und BIK, BIJ-ESF, BVJ "Neustart") im Schuljahr 2020/2021 festgelegt.

Die Handreichung Organisatorische, pädagogische und didaktische Hinweise zur Umsetzung in den Klassen der Berufsvorbereitung für das Schuljahr 2020/2021 enthält Hinweise, weiterführende Informationen und Links zu den Bereichen:

  • Organisation: informieren - planen - gestalten
  • Unterricht: verstehen - erziehen - stärken
  • Materialsammlung

Die Inhalte der Handreichung beziehen sich auf das Schuljahr 2020/2021. Zu Beginn des Schuljahrs 2021/2022 wird ein Gesamtlehrplan für die Klassen zur Berufsvorbereitung vorliegen. Diese Handreichung wird infolgedessen erweitert und angepasst.

  • Handreichung Organisatorische, pädagogische und didaktische Hinweise zur Umsetzung in den Klassen der Berufsvorbereitung für das Schuljahr 2020/2021 als E-Book Folgt demnächst.

 

 

Flyer

Der Flyer Berufsvorbereitung an der Berufsschule - Nutze deine Chance! wurde mit dem Kultusministeriellen Schreiben vom 10.02.2020 (VI.1-BS9220.0-1/21/4) an alle Mittel- und Berufsschulen in Bayern versendet. Er beschreibt die Änderungen für Berufsschulpflichtige ohne Ausbildungsplatz ab dem Schuljahr 2020/2021.

Der Informationsflyer für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler gliedert sich in ...

  • Neuerungen: ein Vollzeitjahr für alle,
  • Zielgruppe und -setzung der Klassen zur Berufsvorbereitung an der Berufsschule,
  • exemplarische Darstellung der Unterrichtsinhalte und
  • Ansprechpartner vor Ort an der Mittel- und Berufsschule.

Flyer Berufsvorbereitung an der Berufsschule - Nutze deine Chance!

Flyer Berufsvorbereitung an der Berufsschule - Nutze deine Chance! (mit Formularfunktion)

 

 

 

Elternbrief

Die Eltern der Mittelschülerinnen und -schüler (9. Jahrgangsstufe) erhalten zum Schulhalbjahr 2019/2020 einen Elternbrief (vgl. Kultusministerielles Schreiben VI.1-BS9220.0-1/21/4 vom 10.02.2020).

Dieser informiert darüber, dass ab dem Schuljahr 2020/2021 alle neu berufsschulpflichtig gewordenen Absolventinnen und Absolventen der allgemeinbildenden Schulen (v. a. der Mittelschulen), die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben bzw. keine weiterführende Schule besuchen, ein Vollzeitangebot der Berufsschule besuchen.

Elternbrief Informationen über das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) an der Berufsschule

 

 

Informationen zum Infektionsschutz in verschiedenen Sprachen

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt auf ihrer Homepage Informationen zum Infektionsschutz in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Diese Materialien eignen sich insbesondere, um Schülerinnen und Schüler mit eingeschränkten Deutschkenntnissen über die grundlegenden Verhaltensregeln zum Infektionsschutz zu belehren.

Die Materialien der BZgA umfassen

in den Sprachen Englisch, Türkisch, Kyrillisch, Französisch, Arabisch und Farsi/Persisch.