mobile Navigation Icon

Berufsvorbereitung » Kooperation Mittel- und Berufsschule

Kooperation zwischen Mittel- und Berufsschule

 

Mit dem Kultusministeriellen Schreiben vom 17.12.2019 (VI.1-BS9220.0-1/21/3) werden Schritte der Kooperation zwischen der Mittel- und Berufsschule vorgestellt:

  1. Information an die Eltern sowie Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen aller Mittelschulen in Bayern über die verpflichtend zu besuchenden Vollzeitangebote an der Berufsschule (Februar)
  2. Runder Tisch: Austausch der Mittel- und Berufsschulen zu den regionalen Angeboten und zu erwartenden Schülerzahlen (März)
  3. Aktionstag: Berufsschulen veranstalten in Kooperation mit den Mittelschulen einen Aktionstag oder Ähnliches. Ziel der jeweiligen Veranstaltung ist es, insbesondere diejenigen Schülerinnen und Schüler, die zu diesem Zeitpunkt noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, im Rahmen ihres Berufsorientierungsprozesses über mögliche Ausbildungsberufe zu informieren, die Berufsschule kennen zu lernen und ihnen weitere Orientierungshilfen für die anstehende Berufswahl anzubieten. (April/Mai/Juni)
  4. "ms20"-Übergabeverfahren: Durch die verpflichtende Teilnahme der Mittelschulen und Berufsschulen am „ms 20“-Übergabeverfahren sollen die zu erwartenden Schülerzahlen weiter validiert und präzisiert werden. (Juli)

Die nachfolgende Grafik veranschaulicht exemplarisch, wie die einzelnen Kooperationsschritte gestaltet werden können.